Home
Programm
Der besondere Film
GSC Filmfest
Kinderkino
Reiselust
Schulkino
Fassbinder
Jazzclub Kino
Die Kinos
Gutscheine
Preise
Jugendschutz
Kinowerbung
Impressum
Reisefilme - Dokumentarfilme - Reiseberichte
 

Filmhaus Türkheim: Mittwoch, 09.02.2011 / 20.00 Uhr
In 80 Tagen um die Welt
Live moderierte Multivisions-Show ergänzt durch musikalische Passagen und Originaltöne von André Schumacher.

Einmal um die Erde reisen, und das in 80 Tagen? Vor über 100 Jahren schickte Jules Verne den spleenigen Engländer Phileas Fogg auf eine solch fantastische Reise.
Nun begibt sich der Abenteurer und Fotograf André Schumacher auf seine Spuren. Insgesamt drei Monate reiste er einmal um die Welt und besuchte dabei die letzten großen Tier- und Naturparadiese unseres Planeten.
Von den Azoren geht es nach Costa Rica, von den Galápagos-Inseln nach Brasilien und von Kenia nach Borneo. Eine Wanderung durch die Berge des Himalayas gehört ebenso dazu wie ein Streifzug durch die atemberaubenden Nationalparks Afrikas und die Begegnung mit Walforschern vor der Küste Neufundlands.
In grandiosen Nahaufnahmen und cineastischen Landschaftspanoramen berichtet der Referent von den Wirren und Wundern dieser ungewöhnlichen Reise und entführt die Zuschauer an Orte, an denen sich die Erde so zeigt, wie sie ausgesehen haben mag, bevor wir Menschen erschienen.
Die gewählte Route, die überraschenden Einsichten in fremde Kulturen und nicht zuletzt André Schumachers Humor und Frische machen „In 80 Tagen um die Welt“ zu einer unvergleichlichen Dokumentation – eine Show zur Vorfreude auf die eigene Reise, zum Nacherleben der Urlaubserinnerungen oder einfach, um sich forttragen zu lassen in das große Wunder der Natur.



Abenteurer und Fotograf André Schumacher
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte
 www.poletopole.de
Mittwoch, 30.03.2011 im Filmhaus Türheim
Der Weg - vom Ganges zum Himalaya

Andreas Eller präsentiert seine neue Fotoreportage.
Am Mittwoch, 30.03.2011 um 20 Uhr führt er seine Besucher im Filmhaus-Huber in Türkheim hautnah durch Nordindien und Nepal. In den Pilgerorten Haridwar, Rishikesh und Gangotri tauchen wir in die Welt der Sadhus ein. Nach einem Trekking zur Quelle des Ganges lernen wir Dharamsala kennen, wo der Dalai Lama lebt. In Nepal erleben wir das pulsierende Zentrum Kathmandu. Nach dem Thorong La-Pass erreichen wir das Kali Gandaki Tal. Auf dem Kala Pattar stehen wir dem Mount Everest in seiner vollen Pracht gegenüber. Der Höhepunkt ist die Besteigung des 5.716 Meter hohen Grenzpass Nangpa La. Dieser verbindet Tibet mit dem Khumbu, der Heimat der Sherpas. Jeden Winter versuchen tibetische Flüchtlinge über diesen beschwerlichen, eiskalten und zugeschneiten Weg in die Freiheit zu fliehen. Wir begegnen zahlreichen Händlern, die ihre schwere Last Woche für Woche über diesen Pass nach Namche Bazar tragen. Folgen Sie Andreas Eller auf seinem langen Weg durch den Himalaya. Eine packende Dia-Multivisionsschau unterlegt mit originalen Tonaufnahmen und passender Musik, projiziert mit mehreren Projektoren auf Großleinwand, wie gewohnt live vorgetragen.
Dauer 90 Minuten. Eintrittskarten für 11 Euro an der Abendkasse.
Info und Vortragstermine auf: www.panamobil.de.
 
Donnerstag, 31.03.2011 im Filmhaus Bad Wörishofen
Panamobil - von Alaska bis Feuerland
Andreas und Michaela Eller aus Schwäbisch Hall haben sich einen Traum erfüllt: Sie haben den amerikanischen Kontinent der Länge nach durchquert. Gereist sind sie entlang der legendären Panamericana, der längsten Straße der Welt, von Alaska bis Feuerland.
Am Donnerstag, 31.03.2011 erzählt Andreas Eller ab 20 Uhr mit eindrucksvollen Aufnahmen im Filmhaus-Huber in Bad Wörishofen von dieser abenteuerlichen Reise. Die Panamericana, eigentlich nur eine Autobahn, war für die Ellers lediglich Orientierungshilfe. Meist ging es abseits dieser Straße nur langsam auf Pisten voran. 21 Monate bereisten die Ellers Nord-, Zentral-, und Südamerika. 70.000 Kilometer durch 13 Länder. Erleben Sie mit Andreas Eller diese tolle Reise - Amerika hautnah durch Wildnis, Nationalparks, Salzwüsten, Urwald und über hohe Pässe. Fantastische Begegnungen zwischen der unendlichen Weite Kanadas und der patagonischen Pampa Argentiniens. Eine packende Dia-Multivisionsschau unterlegt mit originalen Tonaufnahmen und passender Musik, projiziert mit mehreren Projektoren auf Großleinwand, wie gewohnt live vorgetragen.
Dauer 105 Minuten. Eintrittskarten für 11 Euro an der Abendkasse.
Info und Vortragstermine auf: www.panamobil.de.


Weitere Infos: Andreas Eller, Multimedia
www.panamobil.de