Home
Programm
Der besondere Film
GSC Filmfest
Kinderkino
Reiselust
Schulkino
Fassbinder
Jazzclub Kino
Die Kinos
Gutscheine
Preise
Jugendschutz
Kinowerbung
Impressum
... der besondere Film

Hier finden Sie eine Übersicht über unser aktuelles Ausleseprogramm

Noch ohne festen Termin November / Dezember 2010
Mount St. Elias
Es ist die längste Skiabfahrt der Welt.

 

http://occupy3000.com/download/Grass_FINAL_mpg_german_subs.mpg

Flmhaus Türkheim: Sonntag, 05.12.2010 / 10.30 Uhr und
Mittwoch, 08.12.2010 / 20.00 Uhr
Filmhaus Bad Wörishofen: Dienstag, 14.12.2010 / 20.00 Uhr
Bal – Honig
Mit dem Goldenen Bären ausgezeichnetes Melodram über einen kleinen Jungen, der an der Seite seines Vaters, einem Imker, die Geheimnisse der Natur entdeckt.
 
Filmhaus Türkheim: Mittwoch, 01.12.2010 / 20.00 Uhr
Filmhaus Bad Wörishofen: Dienstag, 07.12.2010 / 20.00 Uhr
Jane's Journey
Die Lebensreise der Jane Goodall
Die Geschichte einer der außergewöhnlichsten und vielleicht einflussreichsten Frauen unserer Zeit.
 
Filmhaus Bad Wörishofen: Freitag, 10.12.2010 / 20.00 Uhr
Zwischen Welten – Vom Aufwachen in einem anderen Leben
Mit Publikumsgespräch, Regisseur Marc Haenecke und Harald Rumpf sind anwesend.
Was, wenn wir in abgrundtiefem Traum versinken und unser Leben von einem Moment auf den anderen nicht mehr ist, wie es einmal war? Karin Burkhart und Werner Vogler werden in Folge einer Operation bzw. eines Schlaganfalls in ein Koma versetzt, von dem niemand sagen kann, ob und wie sie wieder erwachen werden. „Zwischen Welten“ begleitet die beiden über Monate. Was erleben Menschen, die sich im Koma befinden? Können wir ihren Weg zurück ins Leben beeinflussen? Ist ein Leben überhaupt noch möglich, wenn sie aufwachen? Der Film wirft einen intensiven Blick in eine unbekannte Welt stößt dabei auf die wesentlichen Fragen unserer Existenz, unserer Wahrnehmung und unseres gegenseitigen Verstehens. „Zwischen Welten“ ist ein Film über Hoffnung und die erstaunliche Kraft des Lebens.
Deutschland 2009, ab 0 Jahre, 90 Minuten.
Regie: Marc Haenecke.
Kamera & Co-Regie: Harald Rumpf.
(Dokumentarfilm).
 
Filmhaus Türkheim: Mittwoch, 15.12.2010 / 20.00 Uhr
Filmhaus Bad Wörishofen: Dienstag, 21.12.2010 / 20.00 Uhr
Das Ende ist mein Anfang
Ein Vater, Ein Sohn und die große Reise des Lebens.
Einer der berührendsten Filme der letzen Jahre.
 
Lesung & Musik
Filmhaus Türkheim: Mittwoch, 21.12.2010 / 19.30 Uhr
„Die Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma
„Die Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma gehört zweifelsohne zu den bedeutendsten Werken der bayerischen Heimatliteratur.
Eine gelungene, in der Presse bereits vielfach gelobte Neuinterpretation dieses Klassikers präsentiert die Gruppe Vincent in Form eines farbigen Wechselspiels aus Lesung und Musik.
Mono Gunia, Autorin, Sängerin und Schauspielerin, überarbeitete die inzwischen beinahe 100 Jahre alten Texte Thomas und verkürzte diese zu einer sprachlich neu eingerichteten Fassung, die auch von Nicht-Bayern bestens verstanden wird. Ihrem künstlerischen Geschick ist es zu verdanken, dass der Charme der Mundart gänzlich erhalten bleibt.
Paul Vincent Gunia, Komponist und Träger des Deutschen Fernsehpreises, vertonte die dazugehörigen Liedtexte neu und zeitgemäß. Es entstand eine überaus gelungene Mischung aus traditionellen, volksmusikalischen Elementen und heutigen Klängen.
„Die Heilige Nacht“ in der Interpretation der Gruppe Vincent ist eine stilvolle und besondere Advents- und Weihnachtsveranstaltung. Ein besonderer Abend!